Am Sonntag ging Imke Sumbeck das erste Mal bei einer Mitteldistanz im Rahmen des „Cologne 226 Wochenendes“ an den Start, d.h. es wurden 1,9 km geschwommen, 90 km Rad gefahren und anschließend 21,4 km gelaufen.

Das Schwimmen fand auf der Regattabahn des Fühlinger Sees statt, so dass dort durch die unter der Wasseroberfläche gespannten Leinen ein relativ gerades Schwimmen möglich war. Imke war einer kleinen Startgruppe von ca. 50 Athleten zugeteilt, sodas schnell ihren Rhythmus finden konnte. Nach einer Schwimmzeit 35 Minuten kam sie aus dem Wasser und konnte dann schnell auf das Rad wechseln.

Auf der Radstrecke gab es teilweise heftigen Windböen. Auch hier hatte Imke versucht konstant durchzufahren und nicht zu viel Kraft einzusetzen, da später auch noch der Halbmarathon anstand und diese lange Belastung auch vorher nicht wirklich trainiert wurde. Vorgenommen hatte Imke sich einen Schnitt von 30km/h und war umso erstaunter, als ihr Tacho mir in der 2. Wechselzone eine Zeit von 2:47 Stunden anzeigte. Gut gelaunt ging sie dann auf die Laufstrecke. Da ihr diese Disziplin bekanntlich am meisten liegt, konnte sie auch hier Läuferin für Läuferin einsammeln und finishte nach 1:44 Stunden den Halbmarathon.

In der Gesamtwertung der Frauen erreichte Imke den 20 Platz in 5:12 Stunden und belegte den sehr guten 4. Platz in der Altersklasse. Imke weiter: Ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis meiner ersten Mitteldistanz. Weitere werden sicherlich folgen:-)